Tongyeong International Music Festival

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat sich das Tongyeong International Music Festival (TIMF) zu einem der bedeutendsten Festivals für klassische Musik in ganz Asien entwickelt. 2010 übernahm Alexander Liebreich die künstlerische Leitung des Festivals, das sich in der Geburtsstadt des deutsch-koreanischen Komponisten Isang Yun (1917-1995) in seinem Geist der Verbindung von alter und neuer Musik widmet. Zentrale Klammer des Festivals ist dabei die Begegnung East-West: jeweils zwei Musiker und zwei Komponisten werden sich als Artists In Residence in Konzerten und Diskussionsveranstaltungen begegnen.
Deutschland steht dabei in einem besonderen Bezug zum Tongyeong International Music Festival, welches von Beginn an vom Goethe-Institut unterstützt wurde.

concert hall_4_web